Matz

Matz

Matz – Alexis Nolent – wird 1967 in Rouen in der Normandie geboren, wächst aber auf Martinique unter der Sonne der Karibik auf. Schon früh schwärmt er für die Geschichten von Franquin („Gaston“, „Spirou und Fantasio“), „Lucky Luke“, „Blueberry“ oder von Gotlib. 1990 schreibt er sein erstes Szenario „Bayou Joey“ (mit Jean-Christophe Chauzy), das im Verlag Futuropolis erscheint. Zusammen mit Chauzy veröffentlicht er 1992 auch mehrere Kurzgeschichten in dem Album „Peines Perdues“ (Castermann), für das er 1993 in Angoulême den Preis für das beste Album und den Preis des Publikums bekam. Der Durchbruch gelingt Matz im Jahr 1998 mit der Serie „Der Killer“. Matz setzt nach fünf Alben die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Luc Jacamon fort und veröffentlicht mit ihm die Serie „Cyclopen“. Nachdem David Fincher „Der Killer“ zu verfilmen plant, gibt es bereits auch Pläne, „Cyclopen“ ins Kino zu bringen (James Mangold).

Tomboy*
24,80 EUR
zzgl. Versand
Black Dahlia – Die Schwarze Dahlie*
24,80 EUR
zzgl. Versand
Querschläger*
24,80 EUR
zzgl. Versand
Geronimo
24,80 EUR
zzgl. Versand
Blei im Schädel 1- Kleine Fische
15,00 EUR
zzgl. Versand
Tango 1: Meer der Steine
16,80 EUR
zzgl. Versand
Der Killer – Gesamtausgabe I
EMPFEHLUNG
49,80 EUR
zzgl. Versand
XIII Mystery 9: Felicity Brown
12,00 EUR
zzgl. Versand
1 bis 8 (von insgesamt 8)